Ristorante La Taverna

MENU

Ein Restaurant im Herzen des authentischen Friauls


Das Restaurant „La Taverna“ ist der ideale Ausgangspunkt für einen Ausflug in die Natur, die Geschichte und die Gastronomie des wahren Friauls. Nur wenige Kilometer von Udine entfernt und umgeben von sanften Hügeln liegt „La Taverna“ in unmittelbarer Nähe von Fagagna mit seinem Golf Club und von San Daniele mit seinem berühmten Schinken. Durch Colloredo di Monte Albano führt auch der historische Rundweg durch die Burgen des Friauls, ein Mix von Kunst, Geschichte und Kultur.

Ein Ziel für aufmerksame Touristen: nur eine Stunde von Alpen und Meer entfernt, nicht weit von Kulturstädten wie Venedig und Triest, ist das Restaurant „La Taverna“ in wenigen Minuten von den naheliegenden Autobahnausfahrten zu erreichen. In seiner Umgebung befinden sich alle wichtigen Verkehrswege nach Österreich, Slowenien, in die Region Veneto und nach Nord-Italien.

 

Golf Club Fagagna
9 km entfernt — Fahrzeit 11 Minuten


Der Golf Club Udine befindet sich in Fagagna, einer der schönsten Ortschaften Italiens, inmitten wunderschöner Eichen und Buchen bewachsener Hügel, die sich vor der Kulisse der Karnischen Alpen erheben. Im Juli 2013 wurden Renovierungs- und Ausbauarbeiten durchgeführt, um ihn zu einem der besten Golfplätze Südeuropas zu machen.

Piazza Libertà a Udine
14 km entfernt — Fahrzeit 18 Minuten


Piazza Libertà ist der älteste Platz der Stadt Udine und gilt als der schönste Platz in venezianischem Stil auf dem Festland. Er befindet sich unter dem Hügel des Schlosskomplex, wo die Galerie antiker Kunst, das Archäologiemuseum, die Galerie der Entwürfe und Drucke und das Friulanische Museum der Fotografie Platz finden.

Villa Manin
35 km entfernt — Fahrzeit 36 Minuten

Villa Manin in Codroipo bei Udine wurde im 17. Jahrhundert im Stile einer Landvilla des venezianischen Adels errichtet. Sie gehörte der venezianischen Familie Manin. 1789 – 1797 war sie Residenz von Ludovico Manin, des letzten Dogen von Venedig. Nach der Renovierung in den sechziger Jahren finden nun international beachtete Kunstausstellungen statt.

Cividale del Friuli
31 km entfernt — Fahrzeit 35 Minuten


Cividale del Friuli (furlanisch Cividât, slowenisch Čedad, deutsch Östrich) ist eine traditionsreiche Stadt im Friaul. In römischer Zeit war der Name der Stadt Forum Iulii, wonach auch die ganze Region benannt wurde. Seit 2011 ist die Altstadt Weltkulturerbe der UNESCO. Das Kloster Santa Maria in Valle und die langobardische Pfalzkapelle sind großartige Zeugnisse der langobardischen Kunst

Porto Piccolo Sistiana
68 km entfernt — Fahrzeit 58 Minuten


Portopiccolo liegt an einem einzigartigen Ort, einem der eindrucksvollsten Orte der oberen Adria, inmitten kristallklaren Wassers und von herrlichen Kliffen umringt, die Schloss Miramare mit Schloss Duino verbinden. Portopiccolo lässt sich durch viele Facetten betrachten: bewegende Ausblicke auf das Panorama, intensive Naturerlebnisse am Meer und auf dem Land, im Sommer wie im Winter.

Trieste
88 km entfernt — Fahrzeit 1 Stunde 5 Minuten


Trieste ist Hauptstadt der autonomen Region Friaul-Julisch Venetien und auch größte Gemeinde der Region. Von 1382 bis 1918 gehörte Triest zu Österreich und war zugleich auch sein bedeutendster Handelshafen. Kulturell und historisch blieb Triest auch als Teil Italiens seit 1918 ein Ort des Zusammentreffens von Kulturen, Sprachen, Ethnien und Religionen. Der Hafen von Triest ist einer der größten italienischen Häfen und der bedeutendste Seehafen der oberen Adria.